Privates Gymnasium mit bilingualem Unterricht - Englisch (beantragt)

Kurzbeschreibung:
Privates Gymnasium mit bilingualem Unterricht - Englisch (beantragt)
Dauer:
8 Jahre, Stundenumfang gemäß Bildungsplan Baden-Württemberg
Beginn:
Das bilinguale Gymnasium startet mit der Klasse 5 im Schuljahr 2017/2018. Erster Schultag ist der 12.09.2017
Abschluss:
Allgemeine Hochschulreife / Abitur
Ort:
Heidelberg
Gebühren/Monat:
265 €

Kurzprofil


Berufsbild

Sprachen lernen und Globalisierung

Das allgemeinbildende Gymnasium, bilingual Englisch, am Heidelberger Privatschulcentrum - HPC - eröffnet seinen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, etwas Besonderes zu erlernen: Umfassende Fremdsprachenkenntnisse in Englisch-, die in den Anforderungsprofilen für viele Berufe und Studienfächer von immer größer werdender Bedeutung sind.

Weiterhin stehen das Lernen in internationalen Zusammenhängen und der Erwerb sprachlicher und interkultureller Kompetenzen als Schwerpunkte unseres Unterrichts im Vordergrund. Dies sind wichtige Schlüsselqualifikationen. Den entscheidenden Beitrag dazu leistet der bilinguale Unterricht.



Zielgruppe

Grundschüler, die sich für eine weiterführende Schule entscheiden.



Vorteile

Das Besondere an unserem bilingualen Gymnasium:
  • Überschaubare Klassengrößen sowie die Schaffung eines strukturierten Ganztagesablaufs fördern und fordern die Schülerinnen und Schüler in kognitiver, sozialer, emotionaler und physischer Hinsicht. Dabei werden sie von engagierten Pädagoginnen und Pädagogen angeleitet und begleitet.
  • Der Unterricht ist kompetenz- und schülerorientiert. Das Lernen ist authentisch und fächerverbindendend.
  • Es erfolgt eine intensive Grundlagenbildung in allen Kernfächern, wie Mathematik, Deutsch, Naturwissenschaften und Englisch.
  • Wir bieten „verlässliche Schule“ mit einem Betreuungskonzept und zusätzliche Leistungen über den normalen Unterricht hinaus:
  • Nachmittagsbetreuung und Verpflegung
  • Zusatzunterricht bei schulischen Defiziten
  • Angebote zur Prüfungsvorbereitung
  • Arbeitsgemeinschaften, Projekttage
  • Exkursionen und Studienfahrten
  • regelmäßige Bildungs- und Berufsberatung
  • AG Model United Nations und Seminarkurse



Zugangsvoraussetzung

Abgangszeugnis der Grundschule. Mit allen Bewerbern führen wir ein persönliches Gespäch.



Schwerpunkte, Profil und Besonderheiten

Ende Grundschulzeit - Einstieg in die weiterführende Schulart
...und schon kann es losgehen

Unser erstes bilinguales Projekt, die bilinguale Grundschule, die im Schuljahr 2013/14 startete, wird nun auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern unserer Schülerinnen und Schüler sowie auf Grund der hohen Nachfrage und großen Akzeptanz ab dem Schuljahr 2017/2018 mit dem Start des bilingualen Gymnasiums fortgesetzt.

Das bilinguale Gymnasium, das heißt die Schuljahrgänge 5 bis 10 Sekundarstufe I sowie die Jahrgänge 11 und 12, Oberstufe / Jahrgangsstufe, setzt die Bildungs- und Erziehungsarbeit der Grundschule fort und vermittelt seinen Schülerinnen und Schülern grundlegende und vertiefende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem
Ziel „Allgemeine Hochschulreife / Abitur“.

Das Gymnasium am HPC bietet seinen Schülerinnen und Schülern eine positive Lern- und Entwicklungsumgebung, die Ihr Kind optimal auf die weiteren Schritte
im Leben vorbereitet. 

„Bilingualer Unterricht“ - damit ist gemeint, dass die Schülerinnen und Schüler neben der deutschen Sprache auch intensiv die Fremdsprache Englisch erlernen.

In einer zusammenwachsenden Welt werden sich kommunikative Strukturen und Berufspraxis so entwickeln, dass Menschen privat und beruflich zunehmend auf Englisch als weitere Sprache angewiesen sind, die sie, ähnlich der Muttersprache, differenziert, sicher und geläufig beherrschen. In diesem Sinne strebt der bilinguale Bildungsgang mit der Ausweitung fremdsprachlichen Lernens und Handelns auf Sachfächer eine annähernde Zweisprachigkeit an. Das bilinguale Gymnasium arbeitet nach den Vorgaben der geltenden Bildungspläne und des Curriculums der Schulart Gymnasium des Landes Baden-Württemberg.

Diese Verbindung bzw. Gleichzeitigkeit des Lernens von Sprache und Inhalt (Content and Language Integrated Learning) ist das herausragende Merkmal bilingualen Lernens.
Neben einer Förderung der interkulturellen Kompetenz, also der Fähigkeit der Schüler/innen, sich auf andere Kulturen einzulassen, spielt die Erweiterung der fremdsprachlichen Kompetenz eine große Rolle.

Was versteht man unter „bilingualem Unterricht“?

Bilingualer Unterricht ist Sachfachunterricht, der in der Fremdsprache unterrichtet wird und inhaltlich, genau wie auch der muttersprachliche Unterricht, dem Bildungsplan des jeweiligen Faches entspricht. Dabei bedient sich der/die Lehrer/in sowohl der Sach- als auch der Sprachfachmethodik, was den Unterricht besonders reizvoll macht.
Bilingualer Unterricht ist also eine Verbindung aus inhaltlichem und sprachlichem Lernen; die Fremdsprache dient als Arbeitssprache und wird vornehmlich zur Kommunikation und nicht als Unterrichtsgegenstand genutzt. 

Lerngegenstand von bilingualem Unterricht ist das Sachfach; die Fremdsprache Englisch dient als Arbeitssprache und wird somit zum reinen Kommunikationsinstrument. Schüler/innen werden durch den bilingualen Unterricht in die Lage versetzt, die Fremdsprache sicherer und flexibler zu verwenden, ohne das Sachfach zu vernachlässigen.



Dauer/ Stundenumfang

8 Jahre, Stundenumfang gemäß Bildungsplan Baden-Württemberg



Ort

Campus des Heidelberger Privatschulcentrum. Kurfürsten Anlage 64-86, Heidelberg. Wir liegen in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs und sind daher sehr gut zu erreichen.



Mögliche Weiterbildungen/ Perspektiven

Abschluss

An unserem bilingualen Gymnasium können Schülerinnen und Schüler mit dem Abschluss der Sekundarstufe I oder mit dem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife das bilinguale Zertifikat deutsch-englisch erwerben. Weiterhin besteht die Möglichkeit, das Zertifikat „Internationales Abitur Baden-Württemberg“ zu erwerben. Schülerinnen und Schüler im internationalen Zug legen die schriftliche Abiturprüfung in Biologie oder in Geschichte oder in Geographie in englischer Sprache ab. In der Kursstufe wählen Schülerinnen und Schüler des bilingualen Zuges Biologie, Geschichte oder Geographie als vierstündiges fremdsprachliches Fach, in dem dann die schriftliche Abiturprüfung in englischer Sprache abzulegen ist. Damit erwerben sie für ihr persönliches Portfolio zusätzlich zum Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife ein Zertifikat über das Bestehen der „Internationalen Abiturprüfung Baden-Württemberg“.

Abiturprüfung

Verpflichtende schriftliche Prüfungsfächer sind die Fächer Deutsch und Fremdsprache (Aufgabenfeld I) sowie Mathematik (Aufgabenfeld III). Dazu kommt nach Wahl der Schülerin / des Schülers eine vierte schriftliche Prüfung. Das mündliche Prüfungsfach kann auch durch eine besondere Lernleistung ersetzt werden, die einem Aufgabenfeld zuzuordnen ist. Prüfung: Allgemeine Hochschulreifeprüfung gemäß Vorgaben des Landes Baden-Württemberg.



Zertifizierung/ Akkreditierung/ Anerkennung

Unser Privates Gymnasium mit bilingualen Unterricht - Englisch ist staatlich anerkannt, alle Lehrkräfte sind vom Regierungspräsidium Karlsruhe zugelassen.



Kosten


Als private Schule sind wir auf die Erhebung von Schulgeld angewiesen, um unsere Arbeit finanzieren zu können.
Der Gesetzgeber schreibt vor, dass die Erhebung von Schulgebühren nicht zu einer Aussonderung von Schülern führen darf. Daher erheben wir kein fixes Schulgeld, sondern bitten die Eltern den Schulgeldsatz auf Basis des verfügbaren Einkommens selbst einzuschätzen.

Das monatliche Schulgeld sollte etwa zwischen 265 Euro und 395 Euro liegen und wird im Aufnahmegespräch gemeinsam festgelegt. Die Höhe des Schulgeldes hat jedoch keinen Einfluss auf die Aufnahme an unserer Schule.



Fördermöglichkeiten

Schulgeldermäßigung

Zur Förderung der sozialen Vielfalt in der Schule kann eine Reduzierung der Schulgebühren im Einzelfall auf Antrag vorgenommen werden, z.B. für Familien, die sich die Schulgebühren ansonsten nicht leisten könnten, die mehrere Kinder in den Schulen der F+U Unternehmensgruppe haben oder für Kinder, die aufgrund ihrer Leistungen als besonders förderungswürdig erachtet werden. Diese Schulgeldermäßigung kann aber nur einer begrenzten Anzahl von Familien gewährt werden, und die F+U behält sich das Recht vor, solche Anträge auch dann abzulehnen, wenn die Gesamtzahl an Anträgen das selbst gesetzte Limit übersteigt. Die Anträge für Schulgeldermäßigung und die dazugehörigen finanziellen Informationen der beantragenden Familien werden durch die F+U Schulleitung selbstverständlich vertraulich behandelt.
Für weitere Informationen zur Antragstellung kontaktieren Sie bitte die Schulverwaltung. Der Antrag auf Ermäßigung muss jährlich neu gestellt werden.



Informationsveranstaltungen

05.10.2017
08.11.2017
11.12.2017
11.01.2018
19.02.2018
21.03.2018
26.04.2018
04.06.2018
05.07.2018

jeweils um 18.30 Uhr


Bei Interesse an unserer Schule können Sie sich gerne auch mit dem Leiter der Realschule (Koordinator für das bilinguale Gymnasium), Björn Walden, in Verbindung setzen.



Kontakt/ Anfrage

Ansprechpartner: Björn Walden
„Gerne können Sie mich bei Fragen kontaktieren oder einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren“
Telefon: 06221 7050 - 104
Email: bjoern.walden@fuu.de



Anfrageformular

Unverbindliche Anfrage
Ich habe Fragen oder wünsche weiterführendes Informationsmaterial (Bitte im Kommentarfeld spezifizieren). Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Titel
Vorname*
Nachname*
Geschlecht
Adresszusatz
Straße, Nr
Ort
PLZ
Land
Telefon
E-Mail*
Kommentar


* Pflichtfelder

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.