Insights

London ist calling! 

Die BG8 absolvierte 2019 eine Austauschfahrt nach London. Lest hier mehr über ihre Eindrücke: 

"Our first English language exchange to London was a huge success! HPC students from the BG8 and EK classes joined students from FSLZR for 5 nights in the English capital city. Our partner school, Lampton School in Hounslow made us feel very welcome, and we all enjoyed seeing life in a big comprehensive school at first hand (Lampton has over 1,500 students!). We did a walking tour of central London and saw a wonderful production of 'Mary Poppins' at a West End theatre. We also really enjoyed everyday experiences like shopping in supermarkets and travelling on the Tube. Although our exchange partners couldn't visit us in Heidelberg as planned this year, we hope that the friendship between our two schools will continue for years to come!"


In der 11. Klasse absolvieren alle Schüler*innen am Beruflichen Gymnasium ein Praktikum. Pauline Neureither interessierte sich für den Lehrerberuf und konnte durch ihr Praktikum in den Berfusalltag schnuppern.

Wo hast du dein Praktikum gemacht?

In der Carl-Freudenberg-Grundschule in Schönau im Odenwald.

Was hast du im Praktikum gemacht?

Während des einwöchigen Praktikums in der Grundschule war ich die ganze Zeit über in der zweiten Klasse und habe dort die verschiedensten Aufgaben übernommen, um die Klassenlehrerin zu unterstützen. Die Hauptaufgabe lag hier natürlich darin, den Kindern während der eigenständigen Arbeitsphase zu helfen und sie bei Fragen zu unterstützen. Auch das Kontrollieren und gemeinsame Verbessern falscher Aufgaben war Teil meiner Arbeit. Außerdem bestand ein großer Teil meiner Zeit darin, die Lehrkräfte beim Umsetzen der unterschiedlichsten Unterrichtsmethoden zu beobachten. Aber natürlich habe ich auch praktische Aufgaben übernommen, so zum Beispiel das Kopieren und Sortieren von Unterrichtsmaterialien oder auch das Verteilen von Elternbriefen. Des Weiteren durfte ich am letzten Praktikumstag eine eigene Unterrichtseinheit gestalten, um den Kindern spielerisch etwas Neues beizubringen und gleichzeitig neue Erfahrungen zu sammeln.

Was hast du dabei gelernt?

Obwohl das Praktikum nur eine Woche lang ging, habe ich in dieser relativ kurzen Zeit unglaublich viele Eindrücke gesammelt und neue Erfahrungen gemacht. Ich habe gelernt, wie wichtig es im Grundschulalter ist, Themen so aufzubereiten, dass die Kinder Spaß daran haben sie zu lernen und wie viel Geduld die Lehrkräfte aufbringen müssen, um die Kinder immer wieder zu motivieren. Außerdem ist es eine Herausforderung, allen Kindern gerecht zu werden, weil manche einfach schnell lernen, andere hingegen sehr viel Unterstützung benötigen und langsamer arbeiten. Nun weiß ich auch, was es wirklich bedeutet, eine Unterrichtsstunde vorzubereiten und wie viel Arbeit dahintersteckt (Vor- und Nachbereitungszeit inklusive). Aber auch, wie toll das Gefühl ist, wenn die Kinder dann genau das verstehen, was man ihnen so mühevoll nähergebracht hat!

Inwiefern hat dir das Praktikum bei der Berufs-/Studienwahl geholfen?

Durch das Praktikum hat sich mein Interesse am Lehrerberuf noch einmal mehr bestätigt, denn alle zu erledigenden Aufgaben habe ich mit viel Freude und Begeisterung ausgeführt und viel dazu gelernt – Den Lehrerberuf auszuüben könnte für mich also durchaus eine Option sein! Aber ganz egal, ob als Lehrerin oder in einem anderen Beruf, klar ist mir, dass ich in Zukunft auf jeden Fall mit Kindern bzw. Jugendlichen arbeiten möchte. Das Praktikum war also ein voller Erfolg in Sachen der beruflichen Orientierung!