AGORA Schulgemeinschaft

Die AGORA Gemeinschaftsschule ist ein Ort, an dem eine vertrauensvolle und familiäre Atmosphäre herrscht. Hier stehen die Bedürfnisse der Kinder im Mittelpunkt, während Lernbegleiter, Schüler und Eltern partnerschaftlich zusammenarbeiten.

Durch das gemeinschaftliche Konzept, das auf individuelle Förderung setzt, entsteht ein sicherer Raum, in dem sich jeder entfalten und seine Persönlichkeit frei entwickeln kann. Für uns alle ist die AGORA mehr als nur eine Schule – sie ist eine Gemeinschaft, die jeden Tag aufs neue Freude am Lernen schafft.


Sarah (Mutter): Die AGORA ist eine großartige Schule mit einer sehr vertrauensvollen und familiären Beziehung zwischen den Lernbegleitern und den Schülern. Auch die Zusammenarbeit und Kommunikation mit den Eltern ist sehr eng, da hier viel Wert darauf gelegt wird den Kindern ein sicheres und gesundes Umfeld zu ermöglichen.

Durch das Gemeinschaftsschulkonzept, Kinder nach ihren individuellen Stärken zu fördern und auch zu fordern, entsteht wenig Druck und Angst bei den Schülern. Sie freuen sich jeden Tag in eine Schule zu kommen, in der sie sich angenommen und verstanden fühlen, so wie sie sind.

 


Ruben (Azubi): Die HPC AGORA ist ein Ort, an welchem die Lehrkräfte und Schüler*innen partnerschaftlich zusammen lernen. Das Lernen wird hierbei als ein ganzheitlicher Prozess verstanden, in welchem die Kinder und deren Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen.


Priscilla (Lernbegleiterin): Die AGORA Gemeinschaftsschule schafft einen Raum, in dem jede Person individuell gesehen wird und sich nicht nur schulisch, sondern auch in der Persönlichkeit frei entwickeln darf. Diese Entwicklung als Lernbegleiterin nicht nur zu beobachten, sondern auch aktiv zu begleiten, schafft für mich eine Atmosphäre, bei der ich mich jedes Mal freue in die Arbeit zu gehen. Ich sehe meine Arbeit nicht als Pflicht, die erfüllt werden muss, sondern als Investment in die nächste Generation. Das ist die Form von Schule, die ich mir so schon während meines Studiums gewünscht habe.