Schulkonzept

Alle unsere Abschlüsse sind staatlich anerkannt – in diesem Punkt sind wir also absolut vergleichbar mit jeder öffentlichen Schule. Wichtig ist uns jedoch, dass die Schüler*innen über den Tellerrand schauen und eine internationale Bildung erhalten.

Unsere Grundschule, Gymnasium sowie Realschule bieten daher bilingualen Unterricht in englischer Sprache an. Darüber hinaus bieten wir mit dem International Baccalaureate Diploma an der HPC International School einen englischsprachigen, international akzeptierten Schulabschluss an, um unseren Schülern das Studium an einer internationalen Universität zu ermöglichen.

Die Schüler*innen unserer Grundschule, unserer Realschule oder unseres Aufbaugymnasiums haben die Möglichkeit das freiwillige Profil „LernZeitRäume“ zu wählen. Entwickelt wurde das Schulkonzept von der freien Schule LernZeitRäume, die 2018 aufgelöst wurde und deren Schüler*innen in die HPC Schulen gewechselt sind. Nach wie vor bieten wir unseren Schülern jedoch die Möglichkeit im LernZeitRäume Profil nach den Richtlinien der Jenaplan Pädagogik unterrichtet zu werden.

"Nach diesem Prinzip formen wir nach unserem Konzept der Zukunftsschule nicht nur die fachlichen, sondern vor allem auch die beruflichen und Persönlichkeitskompetenzen unserer Schüler."

Björn Walden, Leiter HPC und Entwickler Konzept Zukunftsschule

Die Zukunftsschule – Bildung für das 21. Jahrhundert

Begeisterung entfachen – Zukunft gestalten – die Philosophie der F+U verwirklicht sich insbesondere dort, wo Bildung und Persönlichkeitsentwicklung am engsten verzahnt sind – in der Schule.

Mit dem Konzept „Zukunftsschule“ wurde am HPC ein besonderes Profil entwickelt, um Kinder fit für die Zukunft und das „echte Leben“ zu machen. Schule soll kein Selbstzweck sein, sondern die Persönlichkeitsbildung stärken und die Schüler*innen zu einem erfolgreichen und zufriedenen Leben befähigen.

In diesem Sinne empfinden wir Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Engagement als die zentralen Schlüsselkompetenzen für die Zukunft. Unsere Methode, diese zu entwickeln, findet ihren praktischen Ausdruck im Motto des HPC: „Belong to our school family  Engage globally Grow for the future“.

Das Video wird erst nach dem Klick auf das Youtube-Symbol geladen und abgespielt. Dazu baut ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Youtube-Servern auf. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Was uns auszeichnet - die 3 Säulen des HPC

Familiäre Atmosphäre

Familiäre Atmosphäre

Wir schaffen eine familiäre Atmosphäre im Schulalltag. Unsere überschaubaren Lerngruppen werden sowohl von engagierten Lehrkräften als auch von Schulassistenten*innen betreut, die sozialpädagogisch arbeiten. Die Kinder sollen sich bei uns wohlfühlen, als Persönlichkeit gestärkt und ermutigt werden.

Bilingualer Unterricht

Durch bilingualen Unterricht in Englisch ab der ersten Klasse, durch internationale Lehrkräfte und Kooperationen mit Auslandsschulen werden die Kinder sowohl sprachlich als auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung auf die globalisierte Welt vorbereitet.

Zukunftsprojekte

In sogenannten Zukunftsprojekten engagieren sich die Schüler sozial und sammeln wichtige Erfahrungen für ihre berufliche und persönliche Zukunft. Zum Beispiel über unsere Schülerfirmen. Hier haben die Schüler*innen die Möglichkeit, in einem kreativen Prozess ein „Produkt“ zu entwickeln, herzustellen und zu vermarkten.

Die Schüler lernen so auf eigenen Beinen zu stehen und Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen. In diesem Prozess werden die Kinder von „Zukunftscoaches“ aus dem Arbeitsleben betreut. Die Zukunftsprojekte sind fester Bestandteil unserer Schulen und fließend in die Benotung ein. Wir arbeiten eng mit Unternehmen an und unsere Schüler absolvieren mehrere Praktika.

Internationalität

  • bilingualer Unterricht in Englisch
  • Austauschprogramme
  • IB Schule, Klasse 1 bis 12
  • Chinesisch Club als 3. Fremdsprache
  • internationale Atmosphäre
  • internationale Schüler
  • internationale Lehrer
  • individuelle Sprachförderung

Lebenswelt-Orientierung

  • Orientierung an Erfordernissen der Arbeitswelt
  • intensive Unternehmens-Partnerschaften
  • Börse für Praktikumsplätze
  • Fach "Lebenskunde"
  • Schülerfirmen
  • CreActive Learning
  • Soft Skill-Kurse
  • Bildungspartnerschaften

Die Familie "HPC"

  • überschaubare Schule, kleine Klassen
  • familiäre Atmosphäre
  • gute Betreuung
  • Beziehungsarbeit
  • Elternarbeit
  • Mitwirkung und soziales Engagement der Schüler
  • Alumni

Wir wollen eine Schule für alle sein

Jedes Kind hat ein Recht auf eine zukunftsorientierte, praxisnahe und individuelle Schulbildung in einer interkulturellen Gesellschaft. Damit auch Kindern aus weniger finanzstarken Familien der Besuch offen steht, kümmert sich der Verein Zukunftsschule e. V. um die Akquirierung von Spenden und Fördergeldern.

Möglich ist dies nur mit starken Partnern. Unsere Partnerunternehmen bieten so unter anderem Stipendien für begabte Schüler, aktive Unterstützung bei der Durchführung von Schülerfirmen und vielfältige Informations- und Praktikumsangebote an.

Schulsozialarbeit an der Realschule und am Bilingualen Gymnasium

Wir, das Team der Schulsozialarbeit an der Realschule und am Bilingualen Gymnasiums, setzen uns aus sechs Mitarbeitern zusammen. Dabei ist das Team mit einer hauptamtlichen Mitarbeiterin (Psychologin) – zugleich Koordinatorin der Schulsozialarbeit – sowie fünf studentischen Mitarbeitern (duale Studierende im Studiengang „Sozialpädagogik und Management“) aufgestellt.

Die Schulsozialarbeit steht den Klienten täglich von 08:00 - 16.30 Uhr zur Verfügung.

Die Schulsozialarbeit ist ein Leistungsangebot der Jugendhilfe in der Schule, das sich besonders an die Schüler*innen sowie an die Lehrer*innen und Lehrer der Realschule und des Bilingualen Gymnasiums im Rahmen sozialer Angelegenheiten richtet. Ebenso stehen wir auch als Ansprechpartner für die Eltern und das familiäre Umfeld der Schüler*innen zur Verfügung.

Unsere Ziele

  • Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung und alltäglichen Situationen unterstützen und begleiten
  • Positives Schulklima fördern
  • Zusammenarbeit mit Lehrerinnen und Lehrern
  • Kooperation mit anderen Instanzen anstreben
  • Eltern und Erziehungsberechtige beraten und unterstützen

Unsere Prinzipien

  • Freiwilligkeit, Verbindlichkeit und Vertraulichkeit
  • Schweigepflicht (§ 203 StGB) und Datenschutz (SGB VIII)
  • Prävention
  • Beteiligungs- und Vernetzungsangebote
  • Lösungsorientierte Beratung

Einzelhilfe

  • Als Ansprechperson für Kinder, Eltern und Lehrkräfte
  • Beratungsgespräch
  • Krisenintervention
  • Diagnostik

Kinderschutz

  • Hinweise auf Kindeswohlgefährdung (KWG)

Konflikthilfe

  • Mediation („Streitschlichtung“)
  • Beratung
  • Mobbingintervention
  • Elternarbeit

Netzwerkarbeit

  • Vernetzung zu anderen Einrichtungen
  • Teilnahme bei Programmen und Veranstaltungen

Soziales Lernen

  • Sozialprojekt (7. und 8. Klasse)
  • Sozialtraining (Workshops)
  • Sozialdienste organisieren und begleiten/beaufsichtigen
  • Hospitationen/Beobachtungen