HPC Zusatzangebot – LernZeitRäume: Grundschule, Realschule und Aufbaugymnasium

Dieses Angebot kann jeweils nachmittags als frei wählbares optionales Programm am Standort Slevogtstraße, Außenstelle des Heidelberger Privatschulcentrums (HPC Schulen), gewählt werden:

 

Für alle drei Schularten gilt, dass die Kerncurricula der jeweiligen Bildungspläne, Unterrichtsorganisation und inhaltliche Umsetzung, an allen Standorten der o.a. Schularten den aktuellen Bildungsplänen des Landes Baden-Württemberg vollumfänglich entsprechen und damit auch an den verbindlichen KMK-Vorgaben ausgerichtet sind. Der Kernunterricht am Vormittag an der jeweiligen Stammschule sowie an der Außenstelle Slevogtstraße sind einheitlich und vermitteln die Inhalte und Kompetenzen, die für die weitere individuelle Schullaufbahn des Kindes / der Schülerinnen und Schüler von Bedeutung sind.

Kontakt aufnehmen

Tag der offenen Tür | Profil LernZeitRäume

Wann? Samstag, 11. Dezember 2021, 10.00 – 13.00 Uhr
Wo? Slevogtstraße 3-5, 69126 Heidelberg / Südstadt


Am Samstag, den 11. Dezember 2021, bieten wir einen informativen Vormittag über unser Profil LernZeitRäume im Grundschulbereich an.

Was Sie / Euch erwartet:

  • Vortrag für die Eltern
  • die Kinder können unsere Räumlichkeiten und einige Pädagoginnen und Pädagogen kennenlernen
  • Schulrundgang

 

Aufgrund der aktuellen Situation, bitte wir Sie darum, sich für den Besuch über eine kurze E-Mail an unser Sekretariat anzumelden.

Bitte beachten Sie, dass auf der Veranstaltung die 3G-Regel gilt, das heißt, es ist ein entsprechender Nachweis für Besucher über 18 Jahren erforderlich.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Grundschulteam der LernZeitRäume


Dies bedeutet, dass Schulkonzept, Fachunterricht, Stundenkontingent der einzelnen Schularten unter Beachtung des jeweils geltenden Bildungsplanes sowie die bilingualen Unterrichtsangebote an der Außenstelle grundsätzlich denen der Stammschule entsprechen. Der Fachunterricht erfolgt entsprechend jahrgangsgetrennt.

Schülerinnen und Schüler, die das Zusatzangebot LernZeitRäume der bilingualen Grundschule wählen, bietet sich nach Abschluss ihrer Grundschulzeit die Möglichkeit, auch das LZR-Zusatzangebot der Bilingualen Realschule des HPC zu wählen oder später, z.B. ab Klasse 7, entsprechend in das LZR Zusatzangebot des-Aufbaugymnasiums des HPC einzusteigen.

    Schnell und einfach online bewerben!

     

    Für die Bewerbung und Anmeldung steht Ihnen das Bewerberportal der HPC Schulen zur Verfügung.

    Sie werden auf das HPC Bewerberportal weitergeleitet.

    Elemente im Rahmen des Zusatzangebots LernZeitRäume

    Die pädagogische Arbeit im Rahmen des Zusatzangebotes LernZeitRäume steht und erfolgt in Zusammenhang mit den im Vormittagsunterricht vermittelnden Kompetenzen gemäß den geltenden Bildungsplänen des Landes Baden-Württemberg – Grund- und Realschule sowie des Aufbaugymnasiums –. Die Schülerinnen und Schüler erfahren hier alternative Zugangsmöglichkeiten und individuelle Lernanlässe zum Unterrichtsstoff.

    Der Einfluss verschiedener pädagogischer Ansätze, so der Freinet-Pädagogik, der Jenaplan-Pädagogik, sind Grundlagen dieses Konzeptes mit den dort vorhandenen erfahrungsbezogenen und reformpädagogischen Ansätzen.

    Erfahrbar werden diese Ansätze in der Umsetzung dieses Nachmittagszusatzangebotes z.B. in
     

    • den Gesprächskreisen und Stammgruppenzeiten
    • der wöchentlichen Feier
    • den themenbezogenen Arbeitsgruppen und Ateliers
    • dem gemeinsamen Essen
    • den Alters- und Niveaumischungen bei unterschiedlichen Aktivitäten
    • den gemeinsamen Projekten und der Einbindung außerschulischer Lernorte.


    Begriffliche Erläuterungen:

    Gruppenzeiten
    (Zusatzangebot LZR für Grundschule, Realschule und Aufbaugymnasium)

    In den wöchentlichen Gruppenzeiten haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, außerhalb des regulären Unterrichts interessengeleitet an gemeinsamen frei wählbaren Projekten bzw. Themen zu beschäftigen. Begleitet und unterstützt werden sie dabei von Fachlehrern und Pädagogen. Auch jahrgangsübergreifende Zusammenarbeit ist in den Gruppenzeiten möglich.

    Studierzeiten
    (Zusatzangebot LZR für Realschule und Aufbaugymnasium)

    In den Studierzeiten arbeiten die Schülerinnen und Schüler selbstständig an Aufgaben, die sie in einzelnen Fächern erhalten haben. Ziel ist die Wiederholung und Vertiefung verschiedener Unterrichtsinhalte sowie gezielte Förderung. Betreut und bei Bedarf unterstützt werden die Lernenden dabei von Fachlehrkräften und Pädagogen.

    Atelierangebote
    (Zusatzangebot LZR für Grundschule und Realschule)

    Ateliers werden ein- bis zweimal wöchentlich angeboten. Die Inhalte sind oft künstlerisch-musischer Natur, doch auch handwerkliche, sportliche, spielerische, sprachliche oder naturwissenschaftliche Ateliers werden angeboten. Schülerinnen und Schüler können im Laufe eines Schuljahres zwei bis vier verschiedene Ateliers besuchen.

    Wochenabschlussfeiern
    (Zusatzangebot LZR für Grundschule, Realschule und Aufbaugymnasium)

    Die Wochenabschlussfeier findet jeden Freitag nach Schulschluss statt. Die Beiträge für die Feier kommen ganz überwiegend aus dem Kreise der Schülerinnen und Schüler selbst. Häufig bestehen sie aus Schülerarbeiten, die im Unterricht entstanden sind (z.B. Kurzpräsentationen zu einem bestimmten Thema), möglich sind aber auch eigens für die Feier angefertigte literarische, künstlerische, musikalische oder mediale Beiträge.

    Individuelle Jahresberichte
    (Zusatzangebot LZR für Grundschule, Realschule und Aufbaugymnasium)

    Zusätzlich zu ihrem regulären Zeugnis erhalten Schülerinnen und Schüler am Ende jedes Schuljahres einen ausführlichen persönlichen Jahresbericht, der eine detaillierte, kompetenzorientierte Übersicht über ihren schulischen Leistungs- und Entwicklungsstand bietet. Neben spezifischen Informationen aus jedem Fach bzw. Fachbereich enthält der Jahresbericht zudem allgemeine, fächerübergreifende Rückmeldungen zum Arbeits-, Lern- und Sozialverhalten.

    Außenstelle Slevogtstraße - Räume

    Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrerinnen und Lehrerschaffen eine wohnliche Atmosphäre, die sogenannte Schulwohnstube (Jenaplan 21), Holzregale und farbige Elemente, Teppichböden und gemütliche Sofas laden zum Sitzen und Liegen und somit zu vielfältigen und abwechslungsreichen Arbeitshaltungen und Arbeitsmethoden ein.

    Auch die Flure, das Foyer und der Außenbereich laden zum Sitzen, Unterhalten und Arbeiten in individuellen Kleingruppen ein.

    Die älteren Gruppen richten sich Ihre Räume zu Beginn des Schuljahres individuell und altersangemessen ein. Die auf diese Weise geschaffene Wohlfühlatmosphäre unterstützt unser Ziel, das selbstständige Arbeiten unserer Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu fördern.

    Die zum Arbeiten notwendigen Materialien stehen sichtbar und strukturiert zur Verfügung, so dass ein selbstorganisiertes unabhängiges Lernen möglich ist und gefördert wird.

    Kontakt

    Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse am Zusatzprofil LernZeitRäume am HPC wecken konnten. Wenn Sie weitere Fragen haben, beantworten wir diese gerne.

    [Jens Nägele (links), Anja Solberg (Mitte), Markus Lotzenburger (rechts) - Standort-Team der LernZeitRäume]


    Unser Sekretariat ist wie folgt für Sie erreichbar:


    Montag - Donnerstag:
    7.45.-10.00,11.30-14.00, 15.30-16.00 Uhr
    Freitag:
    7.45.-10.00, 11.30-14.00 Uhr

    E-Mail senden

    Telefon: 06221 86 82 020
     

    Sie haben noch Fragen?

    Für Fragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular - wir melden uns schnellstmöglich zurück!

    Anfrage absendenKuvert