Schulprofil

„Erfolgreiches Lernen findet in einer sicheren und wertschätzenden Atmosphäre statt. Unsere Schüler sollen sich wohl fühlen und neugierig bleiben.

Diese Atmosphäre entsteht durch überschaubare Klassengrößen und das Engagement von Schülern und Kollegen. Durch gemeinsame Projekte und Schülerfirmen, Klassenstunden und Exkursionen fördern wir das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Unsere Schüler sind gerüstet für die Zukunft, weil wir nicht nur Fachkompetenzen unterrichten, sondern besonderen Wert auf digitale und kommunikative Kompetenzen legen. Durch Expertenvorträge, Praktika und Workshops geben wir unseren Schülern Orientierung bei der Berufs- und Studienwahl.“

Anja Sölter, Schulleitung Berufliches Gymnasium

Das Besondere ist das berufliche Profil: die Schüler*innen können sich entweder im Kaufmännischen Profil (Schwerpunkt Wirtschaft) oder im Sozial- und Gesundheits- bzw. Ernährungswissenschaftliches Profil (Schwerpunkt Ernährung, Soziales und Gesundheit) spezialisieren.

Diese Orientierungen bereiten gezielt auf eine beträchtliche Zahl von Studiengängen vor. Mit dem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife ist jedoch darüber hinaus das Studium an jeder Hochschule in jeder Fachrichtung möglich.

Das Abitur ist dabei nicht fachgebunden – Unsere Abiturient*innen können sich anschließend, wie alle anderen Abiturienten, frei für einen Studiengang entscheiden, denn das berufliche Gymnasium endet mit der Allgemeinen Hochschulreife.

Unser berufliches Gymnasium ist staatlich anerkannt. Alle unsere Lehrkräfte sind vom Regierungspräsidium Karlsruhe zugelassen. 

Zulassungs­voraussetzungen 6-jähriger Zug

Sie können ihr Kind an unserem sechsjährigen beruflichen Gymnasium anmelden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

1. Für Schüler*innen der Realschule

  • Regelversetzung von Klasse 7 nach Klasse 8
  • im laufenden Schuljahr (Klasse 7) in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch mindestens die Note „gut“ und
  • im dritten dieser Fächer mindestens die Note „befriedigend“ sowie
  • ein Gesamt-Notendurchschnitt von mindestens 3,0

    2. Für Schüler*innen des allgemeinbildenden Gymnasiums:

    • Regelversetzung von Klasse 7 nach Klasse 8


    3. Für Schüler*innen, welche die genannten Voraussetzungen nicht erfüllen sowie Schüler*innen der Haupt- und Werkrealschulen und Gemeinschaftsschulen:

    • Ablegen einer schriftlichen Aufnahmeprüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch
    • Regelversetzung von Klasse 7 nach Klasse 8

    Zulassungs­voraussetzungen 3-jähriger Zug

    Sie können ihr Kind an unserem dreijährigen beruflichen Gymnasium anmelden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

    • Sie verfügen über einen mittleren Bildungsabschluss.
    • Realschüler haben einen Notendurchschnitt von min. 3,0 in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch/Französisch. Dabei darf keine Note in diesen Fächern schlechter als 4,0 sein.
    • Gymnasiasten benötigen die Versetzung in die 11. Klasse (G9) und in die 10. Klasse (G8)
    • Bei der Aufnahme in die Eingangsklasse dürfen Sie höchstens 19 Jahre alt sein. Wenn eine abgeschlossene Berufsausbildung vorliegt, dürfen Sie höchstens 21 Jahre alt sein.

    Unsere Lehrerinnen und Lehrer

     „Wie bei unseren Schüler*innen auch achten wir bei der Auswahl neuer Lehrer*innen nicht nur auf die fachlich-pädagogische Kompetenz, sondern auch darauf, dass die Chemie stimmt. Unser Team vertritt dieselben Werte, arbeitet gemeinsam auf die gleichen Ziele hin und unter­stützt sich im Schulalltag. Eine positive Atmosphäre im Klassenzimmer und flache Hierarchien sind uns besonders wichtig.

    Das merken auch unsere Schüler*innen. Sie profitieren im Unterricht vom Fachwissen und der Erfahrung unserer Lehrer*innen und wissen, dass sie sich nach der Stunde Zeit für jeden Einzelnen nehmen. Sei es, um eine Aufgabe nochmal zu erklären oder um die Schüler*innen auch bei Problemen außerhalb des Unterrichts zu unterstützen.“

    Anja Sölter, Schulleitung Berufliches Gymnasium

    Perspektiven

    Mit dem erfolgreichen Erlangen der allgemeinen Hochschulreife – dem Abitur – stellen unsere Schüler*innen die Weichen, für eine aussichtsreiche berufliche Zukunft oder ihre weitere akademische Laufbahn:

    • Studium an allen staatlichen und privaten Universitäten und (Fach-)Hochschulen
    • Duales Bachelor-Studium an der Internationalen Berufsakademie iba der F+U
    • Ausbildungs- und berufsintegriertes Bachelor-Studium an der Internationalen Studien- und Berufsakademie ISBA der F+U (2 Abschlüssen in 4 Jahren: Berufs- und Bachelorabschluss)
    • Bachelor- und anschließendes Master-Studium an der Internationalen Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) der F+U

    Kontakt und bewerben

    Wir freuen uns, wenn wir Sie von unserem beruflichen Gymnasium überzeugen konnten. Bei weiteren Fragen, z.B. zur wirtschafts- oder sozialwissenschaftlichen Ausrichtung, freuen wir uns auf ein Gespräch mit Ihnen. 

    [Björn Walden, Leitung HPC, und Anja Sölter, Schulleitung Berufliches Gymnasium am HPC]

    Aktuell erreichen Sie unser Sekretariat täglich von 08:00 bis 12.00 Uhr!

    Für die einfache Bewerbung und Anmeldung halten wir ein eigenes Bewerberportal bereit. 

    Jetzt bewerben         E-Mail senden          Telefon: 06221 7050101

    Sie haben Fragen?

    Für Fragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular - wir melden uns schnellstmöglich zurück!

    Anfrage absendenKuvert