HPC Realschule mit bilingualem Zug

Warum die F+U Realschule in Heidelberg?

Wieso sollten Sie sich für unsere Realschule in Heidelberg entscheiden? Die heutige Arbeitswelt ist von Internationalität und Globalisierung geprägt. Fremdsprachenkenntnisse und Englisch auf hohem Niveau sind zentral für den beruflichen Erfolg.

gute Gründe für die HPC Realschule:

1. Modularer bilingualer Unterricht

Wir beginnen schon in der 5. Klasse mit zweisprachigem Unterricht in wechselnden Fächern und führen dieses Konzept bis zum Schulabschluss fort. An der Realschule findet der bilinguale Unterricht in einer wöchentlichen Zusatzstunde statt und ist somit eine Ergänzung zum regulären Unterricht. Der bilinguale Unterricht ist auch für Kinder sinnvoll, die Probleme mit Fremdsprachen haben. Er verschafft ihnen einen zusätzlichen Zugang zur Sprache.

2. Kleine Klassen und familiäre Atmosphäre

In unseren überschaubaren Klassen können die Schüler*innen besser betreut werden. Das Resultat ist ein größerer Lern­erfolg. Unsere Schulsozialarbeit leistet zusätzliche Bildungsarbeit um den Schüler*innen eine familiäre Lern­atmosphäre zu ermöglichen.

3. Frei wählbares Bildungs- und Freizeitangebot am Nachmittag

Neben dem regulären Unterricht, der in der Regel um 13:00 Uhr endet, haben Sie die Möglichkeit einer Betreuung bis 17:15 Uhr. Wir bieten unseren Schüler*innen einen Mittagstisch, Hausaufgabenbetreuung, individuelle Nachhilfe, Lerntherapien sowie attraktive Bildungs- und Freizeitangebote.

4. Zentrale Lage in direkter Nähe zum Heidelberger Hauptbahnhof

Wir liegen nur wenige Schritte vom Heidelberger Hauptbahnhof entfernt und sind damit sehr gut an das Verkehrsnetz angebunden.

5. Starker Schulverbund an einem Standort

Das HPC ermöglicht Ihren Kindern einen durchgängigen Weg bis zum Schulabschluss ohne Standortwechsel. Ein Wechsel zwischen dem bilingualen Gymnasium und der Realschule ist ohne größere Hürden möglich. Darüber hinaus besteht für die Realschüler*innen die Möglichkeit, nach dem 10. Schuljahr das Abitur am beruflichen Gymnasium oder die Fachhochschulreife am Berufskolleg zu absolvieren. Alle unsere Schulabschlüsse sind staatlich anerkannt.

Schulprofil der Realschule

Unser Realschulzweig bietet den Schüler*innen eine durchgängige Schullaufbahn von der Grundschule bis zum Gymnasium. Mit dem bilingualen Profil fördern wir einen frühen und intensiven Spracherwerb. Bei uns stehen die Stärken und Schwächen der Schüler*innen im Mittelpunkt und eine individuelle Förderung ermöglicht nicht nur höhere Leistungen, sondern auch die Freude am Lernen.

Unser Anspruch:

Wir begleiten unsere Schüler*innen in ihrem Werdegang und ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Durch die überschaubaren Klassengrößen können wir jedem Einzelnen mehr Aufmerksamkeit widmen und auf seine individuellen Bedürfnisse eingehen. Schwierigkeiten und Defizite werden frühzeitig mit Förderungs- und Nachhilfeangeboten aufgefangen. Neben dem im Unterricht vermittelten Wissen, legen wir großen Wert auf die Aneignung sozialer Kompetenzen.

Unsere Realschule endet mit dem Realschulabschluss (Mittlere Reife). Der Abschluss ebnet unseren Schüler*innen den Weg für viele Aus­bildungsberufe und in berufliche Gymnasien. Um ihnen die Entscheidung für eine Aus­bildung oder das Abitur zu erleichtern, zeigen wir unseren Schüler*innen Perspektiven auf und unterstützen sie bei der Wahl.

Die Lehrerinnen und Lehrer der HPC Realschule


Wie bei unseren Schüler*innen auch achten wir bei der Auswahl neuer Lehrer*innen nicht nur auf die fachlich-pädagogische Kompetenz, sondern auch darauf, dass die Chemie stimmt. Unser Team vertritt dieselben Werte, arbeitet gemeinsam auf die gleichen Ziele hin und unter­stützt sich im Schulalltag. Eine positive Atmosphäre im Klassenzimmer und flache Hierarchien sind uns besonders wichtig.

Das merken auch unsere Schüler*innen. Sie profitieren im Unterricht vom Fachwissen und der Erfahrung unserer Lehrer*innen und wissen, dass sie sich nach der Stunde Zeit für jeden Einzelnen nehmen. Sei es, um eine Aufgabe nochmal zu erklären oder um die Schüler*innen auch bei Problemen außerhalb des Unterrichts zu unterstützen.

Bilingualer Zug

Wir sind eine innovative Realschule und reagieren auf die Veränderungen des Arbeitsmarktes. Die Kommunikations- und Informationswege entwickeln sich Tag für Tag und Fremdsprachenkenntnisse gewinnen immer mehr an Bedeutung. Mit unserem bilingualen Zug bereiten wir die Schüler*innen auf die Internationalisierung der Berufswelt vor.

Bilingualer Zug bedeutet, dass die Sachfächer anteilig in einer Fremdsprache – in unserer Realschule ist dies Englisch – unterrichtet werden. Die Schüler*innen können ab der fünften Klasse den bilingualen Zug wählen, der durchgängig bis zur 10. Klasse durchgeführt wird.

Sie erhalten erweiterten Englischunterricht und Vertiefungen in den Fächern EWG (Erdkunde / Wirtschaft / Gemeinschaft), Musik und Sport.
Dabei umfasst der bilinguale Unterricht wöchentlich mindestens zwei Stunden, bzw. pro Schuljahr mindestens 80 Wochenstunden.

Sicher in Englisch + Mittlere Reife

Unser Ziel ist es, dass sich die Schüler*innen sicher und selbstbewusst in Englisch verständigen und über eine Vielzahl komplexer und fachbezogener Inhalte kommunizieren und diskutieren können. Wenn sie die Realschule mit der Mittleren Reife abschließen, verfügen sie über eine ausgebildete Sprachkompetenz.

Dass der bilinguale Unterricht nicht nur Erfolge verspricht, sondern auch hält, belegt die „DESI“-Studie (Deutsch Englisch Schülerleistungen International). In einer repräsentativen Stichprobe von 38 bilingualen Klassen schnitten die Schüler*innen überdurchschnittlich gut in den kommunikativen Kompetenzen ab. In ihrem Hörverständnis waren sie dem ihrer Mitschüler*innen ohne bilingualen Unterricht um zwei Jahre voraus. Auch grammatikalische Fehler erkennen und korrigieren sie schneller.

Pädagogische Zusatzleistungen und Nachmittagsprogramm

Paket „Pädagogik Plus“

  • Überschaubare Klassengröße (durchschnittlich 18 Schüler pro Klasse)
  • Individuelle Lernberatung
  • Prüfungs­vorbereitungskurse
  • Zusatzunterricht IT und Medien
  • Vielfältiges Projektangebot und „CreActive Learning“
  • Attraktive Unternehmenspartnerschaften und Praktikumsbörse
  • Zugang zum Alumni- und Elternnetzwerk
  • Individuelle Betreuung durch Schulsozialarbeit
  • Abholservice vom Hauptbahnhof
  • Digitales Klassenbuch und regelmäßige Elternkommunikation

Ganztagsbetreuung

Wir bieten eine Betreuung zwischen 07:00 und 17:00 Uhr an.

Zusätzlich gebucht werden können Hausaufgabenbetreuung, Mittagessen und verschiedene Sport- und Freizeitangebote.

Perspektiven nach der Realschule

Weitere Bildungswege am Heidelberger Privatschulcentrum

Mit dem erfolgreichen Beenden der HPC Realschule erlangen unsere Schüler*innen den Realschulabschluss (Mittlere Reife).

Auf diesen Abschluss aufbauend, ist eine weitere schulische Laufbahn innerhalb des HPC bzw. der F+U Bildungsgruppe unbürokratisch möglich:

  • Fachhochschulreife im Berufskolleg oder
  • Abitur an unserem beruflichen Gymnasium wirtschafts- oder sozialwissenschaftlicher Richtung

Unsere Realschule ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule. Die Schulabschlüsse sind somit identisch mit denen einer Regelschule. Alle unsere Lehrkräfte sind pädagogisch qualifiziert und vom Regierungspräsidium Karlsruhe zugelassen.

Nov 2018: BG ab Klasse 8 derzeit in Gründungsphase

Somit steht unseren Schülerinnen und Schülern der Zugang zu allen öffentlichen und privaten Schulen und Hochschulen offen. Innerhalb der F+U Schulen, Hochschulen und Akademien sichern wir allen Schülern, abhängig vom Notenstand, eine Aufnahme in unsere Schulen und Hochschulen zu.

  • Zugang zu Universitäten und (Fach-)Hochschulen, zum dualen Bachelor-Studium an der Internationalen Berufsakademie der F+U (iba) oder
  • Bachelor- und anschließendes Master-Studium an der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (hwtk) der F+U und
  • durch den berufsorientierten Unterricht beste Chancen für die berufliche Karriere

Individuelle Betreuung

Wir bieten Ihnen eine maßgeschneiderte Betreuung. Von einem Abholservice vom Bahnhof für unsere Jüngsten, bis hin zur Prüfungs­vorbereitung unserer Abgänger. Dabei ergänzt ein ausgewogener Mittagstisch unser Angebot.

Bildung und Freizeit in einen harmonischen Einklang zu bringen, kann bei uns gelernt werden. Die Schulsozialarbeit begleitet hierfür unsere Schüler*innen ganztägig.

Betreuungs­angebote:

  • Hausaufgabenbetreuung
  • Nachhilfe in Kleingruppen oder im Einzelkurs
  • Freizeitangebote (AGs)
  • individuelles Portfolio
  • Lerntherapie

Unsere Schüler*innen

Warum Privatschule? Diese Frage ist schwierig zu beantworten und es gibt sicherlich keine pauschale Antwort.

Unsere Schüler*innen schätzen die überschaubaren Klassen, die gute Betreuung und den internationalen Ansatz unserer Schule. Viele unserer Schüler*innen machen ihre Realschulausbildung bei uns, weil sie an den Regelschulen mit ihren oftmals großen Klassen sozusagen „untergegangen“ sind und sich bei uns besser entfalten können.

Ebenso schätzen internationale Familien, die es aus beruflichen Gründen nach Deutschland führt, unsere Schule aufgrund des bilingualen Zugs. Darüber hinaus sind wir attraktiv für Kinder von berufstätigen Eltern.

Durch die Hausaufgabenbetreuung, das Nachhilfeangebot und die umfassende Betreuung stellen wir sicher, dass Ihr Kind zuhause in der Regel nicht mehr für die Schule arbeiten muss.

Bei der Zusammensetzung unserer Klassen achten wir auf eine ausgewogene Mischung der Schüler*innen. Wir streben nach einem ausgeglichenen Verhältnis von Mädchen und Jungen. Unserer Erfahrung nach beeinflusst das den Umgang untereinander und die Unterrichtsatmosphäre positiv.

Bei der Aufnahme der Schüler*innen ist für uns die Persönlichkeit der Kinder sehr wichtig. Wir stellen sicher, dass sich die Kinder in ihrer Klasse wohlfühlen. Erfahrungsgemäß sind sie so motivierter und erbringen bessere Leistungen in der Schule.

Ein Hospitationstag ist für interessierte Schüler*innen problemlos möglich.

Kosten bzw. Schulgeld

Wir sind eine private Bildungseinrichtung und sind, um unsere Arbeit zu finanzieren, auf Schulgeld sowie auf Zusatzbeiträge für freiwillige Leistungen angewiesen. Das Schulgeld darf aber nicht zu einer Aussonderung von Schülern führen; das schreibt auch das Gesetz vor. Ausgaben für Schulgeld können steuerlich geltend gemacht werden.

Das monatliche Schulgeld für Unterricht und Unterrichtsmaterialien beträgt 160 Euro, abzüglich eines nachträglich, nach Ablauf eines Schuljahres, vom Land Baden-Württemberg erstatteten Ausgleichsanspruchs von 45 Euro.

Geschwisterrabatt: 25% für das zweite Kind, 50% ab dem dritten Kind.

Die zusätzlichen Gebühren für die Betreuung oder das Leistungspaket Pädagogik Plus ergeben sich aus dem Gesamtbetrag der Einkünfte p.a.

  • bis 30.000 EUR Einkünfte p.a. – 10,00 EUR monatlich
  • bis 60.000 EUR Einkünfte p.a. – 40,00 EUR monatlich
  • bis 90.000 EUR Einkünfte p.a. – 80,00 EUR monatlich
  • bis 120.000 EUR Einkünfte p.a. – 120,00 EUR monatlich
  • ab 120.000 EUR Einkünfte p.a. – 240,00 EUR monatlich

Schulgeldermäßigung

Zur Förderung der sozialen Vielfalt in der Schule kann eine Reduzierung der Schulgebühren im Einzelfall auf Antrag vorgenommen werden, z.B. für Familien, die sich die Schulgebühren ansonsten nicht leisten könnten, die mehrere Kinder in den Schulen der F+U Unternehmensgruppe haben oder für Kinder, die aufgrund ihrer Leistungen als besonders förderungswürdig erachtet werden. Diese Schulgeldermäßigung kann aber nur einer begrenzten Anzahl von Familien gewährt werden, und die F+U behält sich das Recht vor, solche Anträge auch dann abzulehnen, wenn die Gesamtzahl an Anträgen das selbst gesetzte Limit übersteigt. Die Anträge für Schulgeldermäßigung und die dazugehörigen finanziellen Informationen der beantragenden Familien werden durch die F+U Schulleitung selbstverständlich vertraulich behandelt.

Die F+U Rhein-Main-Neckar gGmbH behält sich in jedem Fall das Recht vor, Anträge abzulehnen. Für weitere Informationen zur Antragstellung kontaktieren Sie bitte die Schulverwaltung. Der Antrag auf Ermäßigung muss jährlich neu gestellt werden.

Zweitkindregelung:

Für alle Eltern, die ein zweites oder mehr  Kinder an einer unserer Schulen haben, gelten folgende Preisstaffelungen:

  • 25% auf die regulären Schulgebühren für das erste Geschwisterkind (2 Kinder)
  • 50% auf das zweite Geschwisterkind (3 Kinder)
    • Alternativ Grundschule : Bei 2 oder mehr Kindern in der Nachmittagsbetreuung, zahlt nur ein Kind die Betreungsgebühren.
    • 20% auf die regulären Schulgebühren, wenn das 1. Kind bereits eine Schulform bei uns abgeschlossen hat.

Förderverein der Realschule

Am 29.11.2017 wurde der neue Schulförderverein „Förderverein der Realschule am Heidelberger Privatschulcentrum e. V.“gegründet. Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Erreichung der Bildungs- und Erziehungsziele der Realschule am Heidelberger Privatschulcentrum durch die Beschaffung von Mitteln. Der Verein will ausschließlich und unmittelbar der Förderung der Schüler*innen der Realschule am Heidelberger Privatschulcentrum dienen. Hier geht es zur Satzung des Fördervereins.

Die Vorsitzenden des „Förderverein der Realschule am Heidelberger Privatschulcentrum e.V.“ sind Daniela Maurer und Stefan Endlweber.

Aufgaben und Ziele des Fördervereins:

  • die sozialen Fähigkeiten von Schüler*innen zu fördern,
  • die Berufsorientierung von Schüler*innen zu fördern,
  • Projekte und Arbeitsgemeinschaften an der Schule zu unterstützen,
  • Schüler*innen im Bedarfsfall bei Schulveranstaltungen zu unterstützen,
  • die Schule mit außerschulischen Partnern im regionalen Umfeld zu vernetzen,
  • die Schule bei der Beschaffung von Ausstattung für den Unterricht zu unterstützen.


Werden Sie Fördervereins-Mitglied: Hier geht es zur Beitrittserklärung.

Kontakt und Bewerbung

Wir freuen uns, wenn wir Sie und Ihr Kind von unserer Realschule überzeugen konnten. Bei weiteren Fragen, z.B. zum bilingualen Unterricht, stehen wir Ihnen gerne Rede und Antwort. 
[Jürgen Wadlinger, Schulleiter der HPC Realschule]

 

Bewerbung und Anmeldung über das F+U Bewerberportal

Für die einfache Bewerbung und Anmeldung halten wir ein eigenes Bewerberportal bereit. 

zum F+U Bewerberportal 

Infoabende

  • Dienstag, 04.12.2018 - 18.30 Uhr
  • Mittwoch, 09.01.2019 - 18.30 Uhr
  • Mittwoch, 13.02.2019 - 18.30 Uhr


Spezielle Events

Telefonkontakt für Fragen vorab:
Bei Fragen zu unseren Inforveranstaltungen oder dem Wunsch nach einem individuellen Beratungs­termin, freut sich unser Sekretariat von Ihnen zu hören: 
06221 7050100

Sie haben Fragen?

Für Fragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular - wir melden uns schnellstmöglich zurück!